JUG Saxony Day 2018 – wir sind dabei!

Der JUG Saxony Day – die IT-Konferenz in Sachsen – findet am 28. September 2018 im Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre in Radebeul bei Dresden statt und wird vom JUG Saxony e.V. organisiert. Das Event, das in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen feiert, gilt als eine der wichtigsten IT-Konferenzen zum Wissenstransfer und Austausch in Sachsen – in Zeiten, in denen die branchenübergreifende Digitalisierung eine starke Professionalisierung erfordert. Der JUG Saxony Day 2018 verspricht einen Tag mit nationalen und internationalen Speaker von Google, Red Hat und co. – rund um aktuelle Themen wie Serverless Architecture, Machine Learning und Blockchain. Zudem werden namhafte Unternehmen als Aussteller vor Ort sein. Die Konferenz ist mit 550 Besuchern restlos ausgebucht.

Wir freuen uns mit einem Vortrag und als Aussteller dabei zu sein. Stephan Pirnbaum spricht gemeinsam mit Steffen Gemkow (ObjectFab GmbH) über „Evolution im Computer“ – genauer: Evolutionäre Algorithmen. Sie geben einen Überblick, woraus sich diese Algorithmen zusammensetzen und wie sie für reale Probleme angewandt werden können. An zwei praktischen Beispielen zeigen sie, welche Herausforderungen bestanden und wie sie angegangen wurden. Der Vortrag beginnt um 15:20 Uhr im Raum „Hamburg 2“.

An unserem Stand könnt ihr euch über unsere aktuellen Projekte, Entwickler-Alltage, Herausforderungen und Karrierechancen informieren. Unser Team vor Ort steht euch gerne Rede und Antwort und freut sich, neue Kolleginnen und Kollegen kennen zu lernen. Wer sich mit uns lieber über unser Consultingangebot im Bereich Softwarearchitekturen unterhalten möchte, ist natürlich herzlich Willkommen. Hier stehen euch Dirk Mahler und Stephan Pirnbaum gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf einen spannenden 5. JUG Saxony Day!

Multikriterielle Optimierung und Architekturerkennung – Die Evolution im Algorithmus Teil 2

Genetische Algorithmen haben sich, wie Teil 1 gezeigt hat, als hilfreiches Mittel zur einfachen Umsetzung komplexer Optimie­rungsprobleme erwiesen. Dabei sind die Möglichkeiten, die die Evolutionstheorie der Informatik eröffnet, aber noch wesentlich größer und eigentlich nur von der Fantasie der Entwickler be­grenzt. Dieser Artikel soll zeigen, wie genetische Algorithmen korrekt mit verschiedenen Optimierungszielen umgehen können und wie es sogar möglich ist, diese zur Erkennung von Software­strukturen einzusetzen.

Ein kurzer Rückblick

Der erste Teil in Heft 01/2018 hat gezeigt, wie genetische Algorithmen eingesetzt werden können, um Optimierungsprobleme mit wenig Aufwand zu lösen. Dabei haben wir gelernt, dass solche Algorithmen die Grundprinzipien der Evolution, nämlich Selektion, Vererbung und Mutation, implementieren. Beispielhaft wurde dafür das Ressourcenplanungsbeispiel eingeführt, welches das Ziel hat, Tasks unter Minimierung von Zeit und Kosten Ressourcen zuzuweisen. Wie sich herausstellte, stehen diese zwei Objectives allerdings in Konkurrenz zueinander. Die Single-Objective Optimization (SOO) kombinierte diese konfligierenden Objectives in einer Funktion. Zwar lieferte dieser Ansatz zufrieden stellende und sinnvolle Ergebnisse, wirft jedoch auch eine ganze Reihe von Problemen auf.

Dieser Artikel ist im Magazin JavaSPEKTRUM Ausgabe 03/2018 erschienen. Lesen Sie den vollständigen Artikel im Magazin oder hier:
Download Multikriterielle Optimierung und Architekturerkennung – Die Evolution im Algorithmus Teil 2 (PDF, <1 MB)

Der Artikel stellt den zweiten und damit abschließenden Teil zum Thema „Die Evolution im Algorithmus“ dar. Der erste Teil „Optimieren durch Selektion“ ist in Ausgabe 01/2018 (Veröffentlichungstermin: 26. Januar 2018) erschienen.

Vielen Dank an JavaSPEKTRUM für die Bereitstellung des Artikels als PDF.

Randnotiz zur Facebook-Seite von buschmais

Aufgrund des Urteils des EuGH (C-210/16), „dass die Betreiber von Facebook-Fanseiten gemeinsam mit Facebook für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Besucher verantwortlich sind.“ (siehe auch heise online vom 05.06.2018) und der damit verbundenen ungewissen Lage, werden wir unsere Facebook-Seite vorübergehend deaktivieren. Wir melden uns, sobald es dazu Neues gibt.

Wir bitten um euer Verständnis.

Unsere Fachartikel und News rund um buschmais lest ihr ganz konform hier in unserem Blog.

Einführung in RxJS

Artikel als PDF herunterladen:
Download Einführung in RxJS

Den ersten Kontakt mit den sogenannten Reactive Extensions for JavaScript (kurz RxJS) habe ich bei dem Umstieg von Angular.js auf Angular 2 gemacht. Wurden in Angular.js asynchrone Prozesse noch mit Promises abgebildet, so hat man sich in Angular 2 für Observables von RxJS entschieden. Es war also an der Zeit, mal einen genaueren Blick auf dieses Framework zu werfen. Ziel dieses Artikels ist es, dass der Leser die grundlegenden Konzepte von RxJS kennen lernt und eine solide Wissensbasis erlangt, um seine ersten Schritte mit RxJS zu wagen.

weiterlesen

Buchrezension: Hands-On Machine Learning with Scikit-Learn & TensorFlow

Cover: Hands-On Machine Learning with Scikit-Learn and TensorFlow

Aurélien Géron
Hands-On Machine Learning with Scikit-Learn and TensorFlow

O’Reilly Media
572 Seiten
ISBN 978-1491962299
Zum O`Reilly Media Shop
Deutsche Übersetzung beim O´Reilly Verlag

Maschinelles Lernen (ML) ist mit Sicherheit eines der populärsten Themen dieser Tage. Mein Interesse daran wurde bei der Devoxx UK 2017 geweckt, die – wenig überraschend – dieser Thematik sogar einen eigenen Track widmete. Ich lauschte gespannt einigen Vorträgen und nahm mir vor, mich näher mit der Materie auseinanderzusetzen. Einerseits, um die eigene Neugier zu befriedigen, wie damit Probleme angegangen werden können, für die es keine oder keine gangbare algorithmische Lösung gibt. Andererseits aber auch, um herauszufinden, inwiefern diese Techniken eventuell in eigenen Projekten sinnvoll eingesetzt werden können. Auch wenn online zahlreiche Quellen zu diesem Thema verfügbar sind, so mangelt es meist entweder an Tiefe oder an Breite. Ganz zu schweigen von einer konsistenten Notation und Betrachtungsweise von der Einführung bis hin zu fortgeschrittenen Techniken. Daher war schnell klar, dass für eine gezielte Auseinandersetzung ein Fachbuch sinnvoll ist. Nach kurzer Recherche fiel meine Wahl auf Hands-On Machine Learning with Scikit-Learn & TensorFlow, welches ich im Folgenden gerne vorstellen möchte.

weiterlesen

 1 2 3 4 5 6 ... 24 25 26 Vor